Kapitalanlagerecht

Kapitalanlagerecht

Im Kapitalanlagenbereich werden Verbraucher oft mit undurchsichtigen Angeboten konfrontiert, die nicht selten unseriös oder gar betrügerisch sind.

Es werden Renditen und lukrative Wiederverkaufsmöglichkeiten versprochen, die häufig nicht zutreffen.

Wir haben uns durch jahrelang erfolgreicher Prozesse ein reichhaltiges juristisches Wissen in der Bearbeitung wirtschaftlicher Rechtsfälle erarbeitet und dieses Wissen in einer Vielzahl erfolgreicher Prozesse für unsere Mandanten umgesetzt.

Aktuelles

OLG München zu DSS-Fonds: Abrechnungen unzureichend!

(November 2018) Nach dem LG München I hat nunmehr auch das OLG München der DSS ins Stammbuch geschrieben, dass ihre Abrechnungen nicht den gesetzlichen und vertraglichen Anforderungen genügen.

Im Rahmen einer von uns durchgeführten Zwangsvollstreckung aus einem Urteil, das die DSS Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG (DSS 1. KG) zur Abrechnung anhand einer Auseinandersetzungsbilanz verurteilte, meinte die DSS, ihre Excel-Tabelle mit Kontenständen und einem Betrag für stille Reserven sei eine vollständige und verständliche Abrechnung.

Abrechnung 2016

Dieser Ausfassung erteilte das OLG München allerdings eine Abfuhr.

Da die DSS 1. KG sich weigert, dem Urteil nachzukommen, hat sie jetzt die Kosten eines Sachverständigen zu zahlen, der aus ihren Büchern, Geschäftsunterlagen und Anlegerkonten eine Auseinandersetzungsbilanz fertigen soll.

Wenn Sie auch eine solche nichtsagende „Abrechnung“ erhalten haben, können Sie sich zur Überprüfung gerne an uns wenden, auch wenn Sie eine sog. Fortsetzungsvereinbarung geschlossen haben.

Diese hält die Geschäftsführung der DSS-Fonds im Übrigen für unwirksam, obwohl sie sie selbst entworfen hat. Zumindest dann, wenn der Anleger nach dem Schock des hohen Verlustes den Vertrag in der Hoffnung auf eine Besserung verlängert und zur Überprüfung der geschürten Hoffnung auf ein dann höheres Auseinandersetzungsguthaben den Jahresabschluss anfordert und seinen berechtigten diesbezüglichen Anspruch aus § 166 Abs. 1, 1. Alt. HGB einklagt, weil die DSS 1. KG auch diesen selbstverständlichen Verpflichtungen nicht nachkommt.

Die Kanzlei Naumer & Naumann verfügt über langjährige Erfahrungen im Kapitalanlagerecht und ist Ihnen gerne bei der Durchsetzung Ihrer Rechte gegenüber solchen Fonds behilflich.

Autor: Rechtsanwalt Jürgen Naumer

Naumer & Naumann | Geiststr. 11 | 37073 Göttingen | 0551 4886128 |
RSS / Atom | HTML 5 | CSS 3.0 | 508 | Konzept und Realisation: goetext.de